Späte Reue: Josef Ackermann – eine Nahaufnahme

Späte Reue: Josef Ackermann – eine Nahaufnahme

Stefan Baron / Jun 01, 2020
Sp te Reue Josef Ackermann eine Nahaufnahme Er stand im Kreuzfeuer der ffentlichen Kritik wie kein zweiter Topmanager in diesem Lande Josef Ackermann bis Vorstandschef der Deutschen Bank hat turbulente Jahre hinter sich Sein Victory Zeic
  • Title: Späte Reue: Josef Ackermann – eine Nahaufnahme
  • Author: Stefan Baron
  • ISBN: 3430201543
  • Page: 292
  • Format:
  • Er stand im Kreuzfeuer der ffentlichen Kritik wie kein zweiter Topmanager in diesem Lande Josef Ackermann, bis 2012 Vorstandschef der Deutschen Bank, hat turbulente Jahre hinter sich Sein Victory Zeichen und das Renditeziel von 25 Prozent machten ihn f r viele zum Buhmann der Nation Auch seine Rolle bei der Finanzkrise ist umstritten Hat er die Misere mit verursacht oder das Schlimmste verhindern k nnen und bei der berwindung entscheidend mitgeholfen Stefan Baron, Kommunikationschef der Deutschen Bank w hrend der Krisenjahre, liefert eine bestechend scharfe Nahaufnahme Ackermanns Kaum einer kennt seine berzeugungen, seine St rken und Schw chen so gut wie er Aus n chster N he schildert Baron, wie Ackermann sich und seine Haltung unter dem Eindruck des Jahrhundertereignisses ver ndert hat.
    • DOWNLOAD PDF ☆ Späte Reue: Josef Ackermann – eine Nahaufnahme - by Stefan Baron
      292 Stefan Baron
    • thumbnail Title: DOWNLOAD PDF ☆ Späte Reue: Josef Ackermann – eine Nahaufnahme - by Stefan Baron
      Posted by:Stefan Baron
      Published :2020-03-25T01:13:17+00:00

    About "Stefan Baron"

      • Stefan Baron

        Stefan Baron Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Späte Reue: Josef Ackermann – eine Nahaufnahme book, this is one of the most wanted Stefan Baron author readers around the world.


    337 Comments

    1. Buch ist sehr interessant geschrieben und super zu lesen Zeigt viele Interna auf, die man vielleicht noch nicht wusste und vermittelt einen Eindruck von der Arbeit eines Topmanagers Gleichzeitig l sst sich nicht abstreiten, dass der Autor kein rein objektives Bild vermitteln kann, da er dem Buch zu entnehmen nach, J Ackermann nahe stand Deshalb k nnte man die Sachlichkeit in manchen Passagen bem ngeln Aber insgesamt ein h chst spannendes Buch zu einem leicht erh hten Preis 4 statt 5 Sterne


    2. Das Buch ist sehr interressant.Es gibt Einblick in die Internationalen Zusammenh nge der Finanzwelt die dem Laien sonst nicht zug nglich sind.


    3. Am Anfang war ich mir nicht sicher, ob mich eine Biographie eines Bankers so richtig fesseln w rde.Diese Bef rchtung war dann sehr schnell vorbei.Ein guter, wenn auch sehr oberfl chlicher Einblick in das Treiben unserer gr ten deutschen Bank.Sehr gut geschrieben


    4. Meine Erwartung bei Bestellung des Buches von Stefan Baron ber Josef Ackermann war, einen Einblick in die Arbeit Josef Ackermanns an der Konzernspitze der Deutsche Bank AG und seine pers nliche Einstellung zu Problemen der Staatsschulden und Finanzkrise zu bekommen.Diese Erwartung wurde komplett erf llt Das Buch liefert nicht nur eine gute Zusammenfassung und einen guten R ckblick auf die Anf nge und den weiteren Verlauf der Krise n , sondern schl gt immer wieder die Br cke zu zentralen Themen u [...]


    5. Ein gutes Buch mit einigen Wiederholungen und L ngen in der zweiten H lfte Aber lesenswert und eine gute Analyse der Person Ackermann Ein aufschlussreicher Blick in eine Welt der Machtspiele Kennenlernen m chte ich Herrn Ackermann nicht.


    6. Das Buch ist durchaus lesenswert Es verschafft einen Einblick wie weit Europa von der Bev lkerung berwiegend unbemerkt in den beiden Finanzkrisen Bank und Staat am Abgrund stand und ffnet einen kleinen Spalt in den Alltag des Bankmanagers Die charakterliche Darstellung ist allerdings auch im Zusammenhang mit den nach Bucherscheinung bekannt gewordenen Auseinandersetzungen im neuen beruflichen Leben des Herrn A Zu sehen.


    7. Sehr interessantes Buch Da ich in meinem beruflichen Leben viel mit B nkern, und sogar mit Josef Ackermann, in Kontakt war hat mir einen guten Einblick in das Bankgesch ft auf h chster Ebene vermittelt deshalb hat mir das Buch gut gefallen.


    8. Tiefe Einblicke in die Finanzkrise, tolles Portrait ber den Banker und den Menschen Ackermann Baron hat eine angenehme, fl ssige Feder, das Buch liest sich spannend bis zum Schluss Bravo


    Leave a Reply